Sharapova gewinnt die China Open in Peking

Zwei Wochen vor den WTA Championships in Singapur ist Maria Sharapova schon gut in Form: In einem spannenden Finale gewann die Porsche-Markenbotschafterin aus Russland am Sonntag die China Open in Peking durch ein 6:4, 2:6, 6:3 gegen Petra Kvitova (Tschechien).

T14_0510

Durch den Sieg bei dem mit rund 5,5 Millionen US-Dollar dotierten Hartplatzturnier rückt sie in der Weltrangliste auf den zweiten Platz vor.

„Dieser Sieg bedeutet mir sehr viel, nicht zuletzt weil ich dieses Turnier im vergangenen Jahr wegen meiner Schulterverletzung nicht spielen konnte“, sagte Maria Sharapova nach ihrem ersten Hartplatzerfolg seit Indian Wells 2013. Das Duell der Grand-Slam-Siegerinnen – Maria Sharapova hat in diesem Jahr die French Open in Paris gewonnen, Petra Kvitova war in Wimbledon erfolgreich – war ein hochklassiges Match.

T14_0508

Im entscheidenden dritten Satz hatte die dreifache Gewinnerin des Porsche Tennis Grand Prix am Ende die meisten Kraftreserven und konnte ihre Bilanz gegen die Tschechin auf 6:2 ausbauen. „Es ist toll, hier in Peking gewonnen zu haben“, sagte sie. „Jetzt freue ich mich sehr auf die WTA Championships in Singapur.“

Die Porsche-Markenbotschafterin holt damit ihren vierten WTA-Titel der Saison. Neben Paris und Stuttgart siegte Maria Sharapova in diesem Jahr auch schon beim Turnier in Madrid.

Advertisements